Menü öffnen Menü schließen
Logo Römer Volz

Leistungen

Allgemeine Zahnheilkunde

Ihre Zähne sind uns wichtig!
In unserer zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis bieten wir Ihnen das Leistungsspektrum der modernen Zahnheilkunde auf aktuellstem wissenschaftlichen Niveau an. Durch die Konzentration unserer Fortbildung und Berufsausübung auf verschiedene zahnärztliche Tätigkeitsschwerpunkte und durch ein umfassendes Qualitätsmanagement mit kontinuierlicher Fortbildung des gesamten Teams können wir wissenschaftlich fundiert und praktisch gut organisiert hochwertige und nachhaltige Therapie für die Erkrankungen der Zähne, des Mundes und des Kausystems anbieten. Wir verstehen uns als Fachärzte für Zahn- und Mundgesundheit und beschränken unsere Arbeit deshalb nicht auf „Reparatur“ aktuell auffälliger Schäden, sondern wollen mit Einsatz aller Erkenntnisse der präventiven Zahnheilkunde und mit Berücksichtigung allgemeinmedizinischer Zusammenhänge die Gesundheit Ihrer Zähne und Ihres Mundes langfristig sichern.

Präventive Zahnheilkunde

Vorsorgen ist besser als Heilen
Bei der Untersuchung und Beratung unserer Patienten behandeln wir nicht nur bereits eingetretene Schäden an Zähnen und Zahnhaltegewebe. Wir stellen auch fest, welche Risiken für Ihre Mundgesundheit in Zukunft bestehen und zeigen Ihnen Möglichkeiten, Ihre Zähne bis ins hohe Alter funktionsfähig und stabil zu erhalten.

Wir beraten und unterstützen Sie in der Vermeidung von

  • Karies,
  • Parodontitis,
  • Funktionsstörungen,
  • Kiefer- und Zahnfehlstellungen

Durch präventive Zahnheilkunde sparen Sie doppelt:

  • Sie erhalten Ihre natürlichen Zähne länger, und Prophylaxe tut nicht weh
  • Prophylaxe ist kostengünstig und bringt neben der Gesundheit auch Ästhetik und Wohlbefinden.

Gesundheitsinformation zum Thema “Zahnerhaltung” finden Sie in folgendem PDF-Dokument.

PDF-Download

Ganzheitliche Funktionstherapie

Die Funktionstherapie ist ein Teilgebiet der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, dessen Bedeutung wächst. Behandlungsbedürftige Funktionsstörungen des Kausystems, die „craniomandibulären Dysfunktionen“, nehmen zu. Dies liegt einerseits an der erhöhten Stressbelastung vieler Menschen, sowie an der Tatsache, dass die natürlichen Zähne später oder überhaupt nicht mehr durch Karies oder Parodontitis verloren gehen. Dadurch sind sie länger dem Verschleiß durch „Parafunktionen“ wie Knirschen und Pressen ausgesetzt. Außerdem wurden die Zusammenhänge zwischen der Funktion des Kausystems und der Körperhaltung und den Muskeln des ganzen Körpers besser erforscht. Daraus entstand das Konzept der ganzheitlichen Funktionstherapie, bei der schmerzhafte und die Beweglichkeit einschränkende Funktionsstörungen im Kopf- und Kieferbereich und in der Körperhaltung durch Zahnärzte, Ärzte, Physiotherapeuten und andere Heilberufe zusammen behandelt werden. Dafür gibt es in unserer Region das CMD-Netzwerk Heilbronn (www.cmd-netzwerk-heilbronn.de), in dem entsprechend fortgebildete und erfahrene Partner aus den beteiligten Berufsgruppen zusammengeschlossen sind.
In unserer Praxis hat Herr Dr. Römer den Tätigkeitsschwerpunkt „ganzheitliche Funktionstherapie“.

Typische Zeichen für craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) sind zum Beispiel

  • Empfindlichkeit und Schmerzen an wechselnden Zähnen ohne erkennbare Defekte umfangreiche Substanzdefekte und Schliffflächen
  • Schmerzen in den Kiefergelenken oder in der Kaumuskulatur
  • eingeschränkte Beweglichkeit der Kiefergelenke, Kieferklemme
  • Kopfschmerzen vom Spannungstyp oder Migräne
  • Schmerzen im Ohrenbereich ohne Erkrankung des Ohrs.

Patienten mit solchen auf eine CMD hinweisenden Symptomen werden zur Abklärung der Ursachen untersucht und beraten. Danach wird ein Behandlungskonzept erarbeitet, wie man systematisch und an den Ursachen angreifend die Funktion verbessern kann.

Zahnärztliche Prothetik

Zahnärztliche Prothetik ist der Ersatz verloren gegangener Zahnsubstanz und abgebauten Kiefers vom Einzelzahn mit Krone bis zur herausnehmbaren Teil- oder Totalprothese. Zahnersatz kann an eigenen Zähnen oder auf Implantaten abgestützt und verankert werden.
Wir arbeiten mit aktuellsten Behandlungstechniken und Materialien auf dem neuesten Kenntnisstand.

Gesundheitsinformation zum Thema “Zahnersatz” finden Sie in folgendem PDF-Dokument.

PDF-Download

Implantologie

Morgen wieder kraftvoll zubeißen, sein schönstes Lächeln zeigen können – mit Implantaten kann aus Ihren Wünschen Wirklichkeit werden.
Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, etwa acht bis sechzehn Millimeter lang. Sie werden ambulant unter örtlicher Betäubung eingepflanzt. Möglich ist dies sowohl im Ober- als auch im Unterkiefer. Implantate bestehen aus dem körperverträglichen Metall Titan und besitzen eine speziell bearbeitete Oberfläche, sodass sie beim Einheilen fest mit dem umgebenen Knochengewebe verwachsen. Auf diesen künstlichen Wurzeln werden Kronen, Brücken oder Prothesen befestigt. Wir finden mit Ihnen die passende Lösung für Ihren speziellen Befund. Ein fehlender Zahn kann durch einen implantatgetragenen Kunstzahn erstetzt werden. Wenn mehrere Backenzähne am Ende einer Zahnreihe fehlen, bieten Implantate eine Alternative zu einer herausnehmbaren Teilprothese. Auch bei völlig zahnlosen Kiefern lässt sich Zahnersatz sicher auf Implantaten befestigen.

Gesundheitsinformation zum Thema “Implantate” finden Sie in folgendem PDF-Dokument.

PDF-Download

Parodontologie

Parodontitistherapie- je früher desto unkomplizierter

Eine Parodontitis ist eine Entzündung des sogenannten Zahnhalteapparates. Diese kann in jedem Alter auftreten. Wird eine Parodontitis nicht rechtzeitig erkannt, kann diese zu Zahnlockerungen und Zahnverlusten führen. Darüber hinaus kann eine schwere Zahnfleischentzündung einen negativen Einfluss auf die Allgemeingesundheit haben. Ziel der Parodontaltherapie ist die Entzündungsfreiheit und somit ein Aufhalten des Knochenabbaus. In einzelnen Fällen ist es möglich, Zahnhalteapparat ganz oder teilweise wiederherzustellen (regenerative Parodontaltherapie).

arrow